Sonderausstellungen 2016 / 2017

Ausstellungseröffnung

Von Scheffelsäcken und Mühlen

 

Von Scheffelsäcken und Mühlen

 

Die Sonderausstellung setzt sich aus zwei Komponenten zusammen:

 

Zu sehen ist zum einen die umfangreiche Sammlung alter Getreidesäcke des Heimatvereins, die durch zahlreiche Leihgaben aus Privatbesitz ergänzt werden konnte. Diese „Scheffelsäcke“, die im wesentlichen zwischen 100 bis 200 Jahre alt sind und fast durchweg aus Renningen und Malmsheim stammen, stellen ein wertvolles volkskundliche und familiengeschichtliches Zeugnis aus einer längst vergangenen Zeit dar, als die beiden Dörfer noch sehr stark von der Landwirtschaft geprägt waren. Die Säcke sind kunstvoll beschriftet mit den Namen ihrer Eigentümer, meist auch nummeriert und mit dem Herstellungsjahr datiert, und häufig auch mit Berufssymbolen verziert.

 

Mit den Säcken und mit dem Getreideanbau im Zusammenhang stehen auch die Mühlen in unserer Gegend. Der Heimatverein hat versucht, die geschichtliche Entwicklung der Renninger Mühle, der Rankmühle und der Planmühle – die in allen Fällen weit ins Mittelalter zurückreicht – darzustellen, dies stellt den zweiten Schwerpunkt der Ausstellung dar. Die Mühlen waren frühe und jahrhundertelang die einzigen Industriebetriebe im Ort. Gezeigt werden alte Karten, Pläne, Urkunden und Schriftstücke sowie historische Ansichten, aus denen vor allem die einstigen Besitz- und Rechtsverhältnisse, die ehemalige Wasser- und Wegeführung sowie bauliche Entwicklungen an den Mühlgebäuden deutlich werden.

 

 

Ausstellung der Malmsheimer Patchwork-Frauen 2016

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Rankbachtal